Dynamische Wirbelsäulentherapie

Dynamische Wirbelsäulen – Therapie nach Horn

Die Dynamische Wirbelsäulen-Therapie wurde von Friedrich Ch. Horn begründet und beruht auf dem Gedanken einer Ganzheitstherapie des aktiven und passiven Bewegungsapparates.

Wirbelsäule Schema

Durch die dynamische Wirbelsäulentherapie wird eine sanfte Korrektur der Statik des Skelettes im Bereich der Wirbelsäule, des Beckengürtels und des Schultergürtels ermöglicht.

Blockierte Gelenke in diesem Bereich werden gelöst und die einzelnen Wirbel gerichtet. Eine Korrektur eines allfälligen Beckenschiefstandes kann vorgenommen werden.

Diese Behandlung dauert 15-20 Minuten und wird durch eine anschliessende Rücken-/Nackenmassage ergänzt. 


Schwingkissen nach Horn®

Das Schwingkissen, auf dem man während der gesamten Behandlung liegt, ist mit Luft gefüllt und ermöglicht dem Körper eine sehr entspannte und lockere Haltung. Durch äusseren Anstoss der Therapeutin wird eine Schwingbewegung erzielt, welche in sich selbst bereits eine selbstregulierende Dynamik ermöglicht. Dieses Schwingkissen wurde von Friedrich Ch. Horn speziell für die Dynamische Wirbelsäulen Therapie entwickelt.

 

 Bild dynamische-wirbelsaeulentherapie


 

Indikationen

Bei diesen Beschwerden ist eine Dynamische Wirbelsäulen-Therapie besonders geeignet:
  • Symptome im Beckenbereich (Gelenksdysfunktionen, Nervenkompressionssyndrom)
  • Intercostalneuralgien (Nervenschmerzen zwischen den Rippen)
  • Schulter-und Armsymptomatiken
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Becken- und Wirbelsäulenfehlhaltungen
  • Muskuläre Dysbalancen
  • Skoliose

 

Kontraindikationen

Bei nachfolgenden Vorkommnissen darf eine Dynamische Wirbelsäulen-Therapie NICHT durchgeführt werden:
  • Krebserkrankung
  • Tuberkulose
  • hochgradige pathologische Osteoporose (Knochenbrüchigkeit)
  • fieberhaft entzündliche Erkrankungen